Cookies

Durch die Bestätigung erklären Sie sich mit dem Setzen der Cookies einverstanden.
OK

Anmeldung

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.

Sonstiges

 

Dank der extrem hohen Druckfestigkeit und des sehr geringen Wasseraufnahmevermögens ist Styrodur® auch für die mehrlagige Dämmung hervorragend geeignet. Das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) hat die mehrlagige Verlegung von Styrodur für Bodenplatte, Perimeterdämmung und Umkehrdach allgemein bauaufsichtlich zugelassen. Damit ist Styrodur der optimale Dämmstoff für zukunftsweisende Dämmaufgaben.

Die Dämmung von Steildächern mit Styrodur® als Aufsparrendämmung ist aus bauphysikalischen Gesichtspunkten eine ideale Lösung, da die Wärmedämmschicht nahezu ohne Unterbrechungen oberhalb der Dachkonstruktion verlegt wird.

Die Aufsparrendämmung lässt sich sowohl beim Neubau, als auch bei der Sanierung von Altbauten ausführen, wenn beispielsweise eine neue Dacheindeckung notwendig ist.

Aufgrund der hohen Druckfestigkeit, der geringen Wasseraufnahme, dem guten Wärmedämmvermögen und der Unverrottbarkeit, wird Styrodur® auch als Frostschutzschicht beim Bau von Straßen und Gleisen eingesetzt. Damit werden nicht nur Frostschäden vermieden, sondern auch Unterhaltungskosten für Verkehrswege gesenkt.

Ähnliche Anforderungen wie beim Frostschutz im Straßen- und Gleisbau muss ein Dämmstoff auch beim Bau von Kunsteisbahnen erfüllen. Die bauphysikalischen Eigenschaften und Vorteile machen Styrodur zum idealen Dämmstoff für diese Anwendung.

Durch seine Materialeigenschaften ist Styrodur® zur Dämmung von zweischaligen Mauerwerkskonstruktionen, der sog. Kerndämmung bestens geeignet.

Die geringe Wasseraufnahme, die hervorragenden Wärmedämmeigenschaften sowie die Alterungs- und verrottungsbeständigkeit der grünen XPS-Hartschaumstoffplatten erlauben den Einbau zwischen den beiden Wandschalen auch ohne Luftschicht.

Broschüre Wanddämmung

Broschüre Perimeterdämmung

Broschüre Flachdachdämmung

Produktempfehlung:

Styrodur 2800

TOP